Absicht vs. Wirkung: bessere Kommunikation kann beide Aspekte vereinen

CoachHub · 7 November 2022 · 6 min read

Missverständnisse beeinflussen sowohl unser Privatleben als auch unseren Arbeitsalltag. Sie entstehen durch Annahmen, die wir aufgrund unserer eigenen Wahrnehmung machen. Schlechte Kommunikation führt zu Fehlinterpretationen der Ereignisse, die um uns herum passieren. Diese Missverständnisse entstehen durch die Kluft zwischen Absicht und Wirkung.

Diese Kluft kann jedoch durch offene und ehrliche Kommunikation überwunden werden. In diesem Artikel erklären wir die Unterschiede zwischen Absicht und Wirkung und schauen uns an, wie Konflikte zwischen Absicht und Wirkung gelöst werden und beide Aspekte strategisch miteinander vereint werden können.

Wirkung vs. Absicht: Definitionen

Bedeutung von Absicht: Einfach ausgedrückt ist Absicht das, was wir tun möchten – die Motivation oder das Ziel hinter unseren Handlungen oder Gesprächen.

Bedeutung von Wirkung: Wirkung ist das, was wir erreichen – die Ergebnisse dessen, was wir tun oder sagen, also wie unsere Handlungen oder Worte wahrgenommen werden.

Der Unterschied zwischen den beiden besteht darin, dass das, was wir zu tun oder zu sagen beabsichtigen, im Widerspruch zu dem stehen kann, was tatsächlich passiert.

intent vs impact

Der Unterschied: Absicht ist persönlich, Wirkung aber nicht

Der Unterschied zwischen Absicht und Wirkung lässt sich am besten anhand von zwei der “vier Versprechen” erklären, einer Philosophie der alten Tolteken, die Don Miguel Ruiz wie folgt erklärt: „Triff keine Annahmen!“ lautet eines dieser Versprechen, was sich darauf bezieht, dass wir nicht wissen können, welche Absichten oder Wahrnehmungen andere Menschen haben. Das zweite Versprechen besagt: „Nimm nichts persönlich!“, was bedeutet, dass es bei der Wirkung, die wir empfinden, nicht um uns geht.

Während die Absicht – die dadurch bestimmt ist, wie wir gesehen werden wollen –, persönlich ist, ist die Wirkung es nicht. Wirkung entsteht durch individuelle Einblicke, Erfahrungen, Vorurteile und Überzeugungen. Daher ist sie bei jedem Menschen unterschiedlich.

Aufgrund unterschiedlicher Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, Alter, Geschlecht und sogar Erfahrung reagiert jeder Mensch anders auf Taten und Worte. Unsere Wirkung auf andere spiegelt ihre eigene Wahrnehmung wider und nicht unseren persönlichen Charakter. Doch auch wenn die Wirkung nicht abhängig ist von unserer Person, können wir dennoch das Gefühl haben, dass sie persönlich ist. Wir fühlen uns möglicherweise verurteilt oder angegriffen, wenn unsere gut gemeinten Absichten missverstanden werden.

Warum digitales Coaching der Schlüssel für die Wachstumsstrategie Ihres Unternehmens ist

Whitepaper herunterladen

Gute Absichten vs. verletzende Wirkung – wo liegt der Unterschied?

Um den Unterschied zwischen guter Absicht und verletzender Wirkung besser zu verstehen, helfen uns folgende Beispiele:

  • Wenn Sie jemandem heißen Kaffee nachschenken wollen und diesen dabei versehentlich über der Person verschütten, war Ihre eigentliche Absicht, hilfreich zu sein. Sie wollten niemandem Schaden zufügen.
  • Sie loben das Outfit einer Kollegin oder eines Kollegen und die Person nimmt das Kompliment als versteckten Seitenhieb auf ihre normale Arbeitskleidung auf.
  • Sie geben unaufgefordert Ratschläge und Anweisungen oder bieten Ihre Unterstützung an, weil Sie helfen möchten. Ihre Worte oder Handlungen können jedoch als wertend oder kontrollierend wahrgenommen werden.
  • Nehmen wir an, Sie gehen unkonventionell vor, um ein technisches Problem zu beheben. Sie haben die Absicht, innovativ zu sein. Möglicherweise ist die Lösung jedoch nicht erfolgreich und Ihr Unternehmen verliert Zeit und Geld, um Reparaturen durchzuführen.

Wirkung oder Absicht: Was ist wichtiger?

Bei einem Konflikt kann man versucht sein, die Absicht höher zu bewerten als die Wirkung. Wir neigen dazu, die Dinge nach dem Motto „richtig oder falsch“ einzuordnen.

Wenn wir uns auf die Wirkung konzentrieren, stellen wir die Wahrnehmung über die Absicht. Und wir erwarten, dass alle wissen, wie ihre Handlungen wahrgenommen werden. Indem wir jedoch von guten Absichten ausgehen, ziehen wir andere für negative Auswirkungen nicht zur Rechenschaft. Dadurch werden Gefühle abgeschwächt und Reaktionen kontrolliert.

Es gibt einen Unterschied zwischen Unbescholtenheit und Verantwortung. Man kann für unbeabsichtigte Reaktionen verantwortlich sein, ohne dass man dafür beschuldigt oder bestraft wird.

Wie Sie auf unbeabsichtigte Wirkungen richtig reagieren

In einigen der oben genannten Szenarien hätte die Wirkung durch mehr Umsicht oder bessere Planung vermieden werden können. Oft können wir jedoch die Wirkung, die wir auf andere Menschen haben, nicht vorhersehen. Wir geraten schnell in die Defensive, wenn unsere guten Absichten unbeabsichtigte negative Folgen haben. Doch unsere guten Absichten ändern nichts an der Situation und eine defensive Haltung kann alles noch schlimmer machen.

Unsere Reaktion entscheidet, ob wir die Kluft zwischen unserer guten Absicht und der negativen Wirkung überwinden können oder ob diese noch größer wird. Wir können die Gefühle einer Person vielleicht nicht kontrollieren, aber das heißt nicht, dass sie zu vernachlässigen sind. Wir können ein unbeabsichtigtes Ergebnis nicht korrigieren, indem wir die Gefühle anderer mit folgenden Worten abwerten:

  • Ich wollte nicht, dass …
  • Es tut mir leid, wenn ich …
  • Es tut mir leid, aber …
  • Es tut mir leid, dass du …
  • Du bist zu sensibel.
  • Warum geht es immer um …

Effektive Gespräche überwinden die Kluft zwischen Absicht und Wirkung

Wenn unsere Wirkung nicht mit unserer Absicht übereinstimmt, ist es entscheidend, wie wir darauf reagieren. Anstatt in die Defensive zu gehen, können wir die Gelegenheit nutzen, um zuzuhören, zu lernen, Empathie zu zeigen und an uns zu arbeiten. Wir können einen durch unser Handeln verursachten Konflikt mit offenen und ehrlichen Gesprächen lösen. Wir können beginnen, die Kluft zu überwinden, indem wir:

  • versuchen, die Wahrnehmung der anderen Person zu verstehen
  • zugeben, dass das Ergebnis unseres Handelns nicht unserer Absicht entsprach
  • Verantwortung für die unbeabsichtigte Konsequenz unserer Handlungen übernehmen
  • aufrichtig um Entschuldigung bitten

Häufig ist uns nicht einmal bewusst, dass unsere Worte oder Handlungen als Mikroaggressionen (indirekte oder unbeabsichtigte Diskriminierung) wahrgenommen werden können. Dass wir uns dessen nicht bewusst sind, bedeutet jedoch nicht, dass diese Wahrnehmung falsch ist. Wir können die Kluft zwischen Absicht und Wirkung überwinden, indem wir versuchen, die Wahrnehmungen und Gefühle unserer Kolleg:innen zu verstehen.

Die Wissenschaft der Absicht

Zusätzlich dazu, dass wir versuchen, die Wahrnehmung anderer zu verstehen, können wir unsere Absicht auch mit unserer Wirkung auf andere in Einklang bringen. Einige Forschende gehen davon aus, dass wir unseren Körper mit unserer Absicht in Einklang bringen können, wenn wir uns unsere Intention bewusst machen. Laut William A. Teller, emeritierter Professor der Stanford University, zeigt seine Studie, dass die Absicht eines Menschen unsere physische Realität prägen kann. Lynne McTaggart geht in ihrem Buch “The Intention Experiment: Using Your Thoughts to Change Your Life and the World” noch einen Schritt weiter. Sie verweist auf Forschungsergebnisse von Princeton, MIT und Stanford, die zeigen, dass die Absicht alle Bereiche in unserem Leben beeinflusst.

So hilft Coaching dabei, Ihre Kommunikation zu verbessern und Differenzen zwischen Absicht und Wirkung in Einklang zu bringen

Ähnlich wie sich die Kommunikation von Absichten auf unseren Körper und unser Leben auswirken kann, kann eine funktionierende Kommunikation von Absichten auch die Arbeitswelt beeinflussen. Wenn Führungskräfte ihre Absichten klar kommunizieren, können sich ihre Mitarbeitenden auf diese Absichten ausrichten und danach agieren. Das Verständnis dafür, wie sich unsere Handlungen gegenseitig beeinflussen, ist der erste Schritt, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Um unsere Absicht vollständig zu verwirklichen, müssen wir zudem unsere Ziele klar kommunizieren und umsetzen. Dies hat einen direkten Einfluss auf die Arbeitskultur, das Kundenerlebnis und die Markenwahrnehmung. Darüber hinaus zeigen Führungskräfte ihren Mitarbeitenden ihre Absicht durch die Art und Weise, wie sie Konflikte am Arbeitsplatz lösen. Werden Auswirkungen verharmlost, gute Absichten bestraft, die dann negativ bewertet werden, oder wird versucht, zu verstehen, Mitgefühl zu zeigen und Konflikte zu bewältigen?

Wenn Ihr Unternehmen, Ihre Führungskräfte oder Ihre Mitarbeitenden Unterstützung benötigen, um Absicht und Wirkung in Einklang zu bringen, kann Coaching dabei helfen. CoachHub ist ein renommierter und führender Anbieter für professionelles Coaching für Mitarbeitende aller Unternehmensebenen. Zu unseren Dienstleistungen gehören auch digitale Coaching-Tools.

Entdecken Sie die Vorteile von Coaching

CoachHub entdecken

Senden Sie uns eine E-Mail (mail@coachhub.com) oder vereinbaren Sie eine Produktdemo.


Global offices

Globaler Anbieter für digitales Coaching

CoachHub ist führende globale Talententwicklungsplattform, die es Unternehmen ermöglicht, ein personalisiertes, messbares und skalierbares Coaching-Programm für die gesamte Belegschaft zu erstellen, unabhängig von Abteilung und Karrierelevel. Auf diese Weise profitieren Unternehmen jeder Größenordnung von einer Vielzahl an Vorteilen wie verbessertem Engagement und Bindung der Mitarbeitenden sowie gesteigerter Produktivität. Der globale Coach-Pool umfasst über 3.500 zertifizierte Business-Coaches in 90 Ländern auf sechs Kontinenten, die Coachings in über 80 Sprachen anbieten. Die innovativen Coaching-Programme von CoachHub, die von mehr als 1.000 Kunden weltweit genutzt werden, basieren auf der eigenen wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung unseres Innovation Labs. CoachHub wird von führenden Tech-Investoren unterstützt, darunter Sofina, SoftBank Vision Fund 2, Molten Ventures, Speedinvest, HV Capital, Partech und Silicon Valley Bank/SVB Capital. CoachHub setzt sich für Nachhaltigkeit und eine grüne Zukunft ein, und ist seit 2022 ein zertifiziertes klimaneutrales Unternehmen.
This site is registered on wpml.org as a development site.